Stadt Mahlberg

Seitenbereiche

  • Volltextsuche

    RSS (Really Simple Syndication)

    Seiteninhalt

    Malaucène

    Seit dem 25. Mai 1996 pflegt die Stadt Mahlberg ihre Städtepartnerschaft mit der französischen Stadt Malaucène in der Provence. Malaucène liegt an den westlichen Ausläufern der Seealpen und ca. 40 km nordöstlich der im Rhonetal gelegenen Stadt Avignon.

    Bis nach Marseille am Mittelmeer sind es rund 120 km. Malaucène hat eine Gemarkungsfläche von 4.532 ha, wovon ca. 2.584 ha bewaldete Flächen sind. Die Gemeinde Malaucène zählt heute ca. 2.500 Einwohner und ist unter den radbegeisterten Franzosen dadurch bekannt, dass schon Etappen der "Tour de France" durch Malaucène führten. Für viele Franzosen ist der Aufstieg mit dem Fahrrad auf den Mont Ventoux, dem Hausberg von Malaucène, ein unbedingtes Muss. Malaucène ist die Tochter des Mont Ventoux. Sie wurde geboren aus der mysteriösen Groseau-Quelle, deren Wasser aus einem gewaltigen Felsschild des Berges sprudelt, die einst Heiden und später Christen huldigten und die zur Römerzeit die bedeutende Siedlung Vaisan-la-Romaine speisten. 

    Der Geist des Aufbruchs im 16. Jahrhundert verwandelte die stille Idylle in einen Ort industrieller Aktivitäten. Bald säumten Handwerksbetriebe und kleine Fabriken die Ufer des Groseau. Hier wurde Kupfer getrieben, ein Stück weiter flussabwärts siedelten sich Tuchmachereien an, gegenüber wurden Oliven gepresst...So entstand auch in Malaucène die Papierindustrie, die bis auf den heutigen Tag der wichtigste Faktor der lokalen Wirtschaft geblieben ist. Mit der Seidenspinnerei aber erlebte Malaucène im 19. Jahrhundert den Höhepunkt seiner industriellen Aktivität - die Bevölkerung. war dadurch auf fast 4.000 Einwohner angewachsen. 

    Dank der modernen Bewässerungstechnik verwandelten sich die die eher kargen Böden in der Umgebung von Malaucène rasch in einen üppigen Obst- und Gemüsegarten. Unter provenzalischer Sonne reifen heute Aprikosen, Erdbeeren, Melonen, Kirschen, Spargel und Weine um die Wette und machen Malaucène zu einem faszinierenden Ort voller Farben und Düfte.